08
05
07
06
04
01

perfect-tools

Firmengeschichte

↓ Klick Jahreszahl

0001 0001 0001 0001
 
Als die Maschinen
noch grün...
und die Haare noch lang waren... startete unser Betrieb in dieser Hinterhofwerkstatt. Hier war alles noch Handarbeit.
0001 0001
 
In der neuen, angemieteten Produktionshalle... war schon deutlich mehr Platz vorhanden  
0001 0001
 
Der Auftrag für fünf solcher Formen veranlasste uns... zur Investition in eine CAD/CAM-Anlage der Firma Cisigraph.  
0001
 
Endlich konnten wir selbst drahterodieren, wenn auch „nur“ mit einer gebrauchten AGIE AC 200.  
0001 0001
 
Der damalige bayerische Ministerpräsident Stoiber zeigte sich am Formenbau sehr interessiert... und trug sich mit uns ins goldene Buch der Stadt Königsbrunn ein.  
0001
 
Endlich in den eigenen vier Wänden.  
0001
 
Die gebrauchte Ingersoll Gantry 800 ersetzte drei konventionelle Senkerodiermaschinen vom Typ Orion SE 600 bzw. SE 800.  
0001 0001
 
Ein Quantensprung in Sachen Geschwindigkeit:
die Mitsubishi FA20.
Mit der Laserschweißanlage Rofin StarWeldTool wurden wir noch schneller und flexibler bei Änderungen und Reparaturen.  
0001 Mit zwei DMU 80T (eine davon in 5-Achs-Technik) rüsteten wir unsere Fräsbearbeitung kräftig auf.   Beim Wettbewerb „Excellence in Produktion“ hofften wir auf einen Platz in der ersten Hälfte. Von dem erreichten 2. Platz in unserer Kategorie hatten wir nicht einmal geträumt. 0001
      Dass wir diesmal sogar den 1. Platz in unserer Kategorie belegen konnten, war nicht mehr zu toppen. 0001
0001 0001
 
Schon wieder war es zu eng, also musste ein Anbau her. Mit dem Anbau wurden der Produktionsbereich sowie die Büro- und Sozialräume vergrößert.  
0001 Nachdem bisher noch kein staubfreies Graphit entwickelt wurde, investierten wir in eine gekapselte Graphitfräsmaschine vom Typ TVB E-Jet 500.   Unvorstellbar!!!
Als eines der kleinsten Unternehmen im Wettbewerb wurden wir in diesem Jahr Gesamtsieger.
0001
0001 0001 0001
 
„Formeinsätze aus dem Nichts“: mit unserer LaserCusinganlage M1 von ConceptLaser... sind wir in der Lage, Formteile mit konturnahen Kühlungen generativ zu erzeugen. Mit einer zweiten 5-Achs-Fräsmaschine, diesmal eine DMU 80 monoBLOCK erweiterten wir unsere Fräskompetenz.  
0001 Das übliche 2-Achsen-Anstellen und 3-Achsen-Simultanbearbeiten reichte nicht mehr aus. Zusammen mit Mecadat’s „VISI“ betraten wir mit der 5-Achs-Simultanbearbeitung absolutes Neuland.   Wieder ein hervorragender 2.Platz in unserer Kategorie, sowie im Gesamtwettbewerb. 0001
0001 0001   0001
Mit unserem 3D-Printer können wir unsere Kunden noch besser bei der Produktentwicklung unterstützen. Die Anschaffung einer Mitsubishi Startloch- bohrmaschine war längst überfällig.   Erneuter Kategoriesieg, in einer mittlerweile internationalen Konkurrenz.
0001 0001
 
Einstieg in die Automation mit einer Zimmer+Kreim Erodieranlage. Das Chameleon bei der Arbeit.  
0001 0001   0001
Investition in eine TVB E-Jet 550 Graphitfräsmaschine für noch höhere Qualitätsansprüche bei deutlich kürzeren Bearbeitungszeiten. Mit der DMU 85 monoBLOCK ist unsere Stahlbearbeitung beim Fräsen durchgängig 5-achsig.   Mit dem neuerlichen Sieg bei „Excellence in Production“ erreichten wir bei der sechsten Teilnahme den sechsten Podestplatz.
0001
 
Dank der zusätzlichen Drahterodiermaschine MV2400R von Mitsubishi gibt es selbst bei Großprojekten keine Engpässe mehr.  
0001
 
Durch den Einsatz eines mobilen Laserschweißsystems ALM 250 von ALPHALASER können wir noch flexibler auf die Wünsche unserer Kunden eingehen.  
0001
 
Erneute Erweiterung der Produktionsfläche.  
0001
 
Ausbau der Erodierkapazitäten.  
0